Berühmte Menschen mit Hämophilie

Celebrities mit Hämophilie A

Blutgerinnungsstörungen machen weder vor Prominenten noch vor Adelshäusern halt. So gibt es einige berühmte Personen, die an Hämophilie erkrankt oder Konduktorinnen der Krankheit sind.

Ein Vertreter der Hämophilie ist der britische Schauspieler Richard Burton. Er litt seiner Aussage nach zeit seines Lebens an einer leichten Form der Erkrankung. Bekannt machten den Schauspieler seine Rollen in Filmen wie „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“, „Die Nacht des Leguan“ oder „Der Spion, der aus der Kälte kam“. Insgesamt trat Burton in 61 Filmen und 30 Bühnenstücken auf und war sieben Mal für den Oscar nominiert. Von 1962 bis 1972 war er mit der Schauspielerin Elizabeth Taylor verheiratet. Obwohl seine Hämophilie-Erkrankung damals nicht sehr publik war, gründete er zusammen mit Elizabeth Taylor den „Richard Burton Hemophilia Fund“. Der Fonds sollte die medizinische Forschung unterstützen und dazu beitragen, die Krankheit auszulöschen. Burton starb im Jahr 1984 im Alter von 58 Jahren an einem Herzinfarkt.

 

Sportkarriere trotz Hämophilie A

Trotz schwerer Hämophilie A ließ es sich Jesse Shrader nicht nehmen professionell Sport zu treiben. Der Baseballspieler hatte die Position des Werfers inne und nahm an Spielen der unabhängigen Baseball-Ligen teil. Um den Herausforderungen seiner Profizeit gewachsen zu sein, musste sich Shrader intensiv um seinen Körper kümmern: Vor jedem Spiel verabreichte er sich seine Medikamente, nach jedem Spiel kühlte er seinen Wurfarm mit Eis. Auch ein hohes Maß an mentaler Stärke war für ihn wichtig, um sich auf das Spielen und nicht auf seine Erkrankung zu konzentrieren. Mittlerweile spielt der Linkshänder in zwei Amateurmannschaften.

 

Die königliche Krankheit

Hämophilie kommt auch in königlichen Familien vor: Queen Victoria war Konduktorin für Hämophilie B. Sie gab die Erkrankung an ihre beiden Töchter und ihren Sohn weiter. Deshalb litten auch viele Nachkommen europäischer Adelshäuser unter Hämophilie. Dazu zählen der russische Zarensohn Alexej, bei dem immer wieder lebensgefährliche Blutungen bei unspektakulären Anlässen auftraten. Auch die Nachfahren des spanischen Monarchen Alfons XII, Alfons und Gonzalo, und die preußischen Prinzen Waldemar und Heinrich litten an Hämophilie.

 

Hast Du Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann schreibe uns gerne eine E-Mail über das Kontaktformular. Wir melden uns schnellst möglich zurück.

Quelle:
https://hemophilianewstoday.com/2017/08/24/six-famous-people-with-hemophilia/

Weitere interessante Beiträge

Wie häufig sprichst Du mit Deinem Hämophilie-Behandler über Deine Therapie?
Bitte wählen Sie eine der Antwortmöglichkeiten abstimmen