Vom Alltag zum Abenteuer: Dein Leben mit Hämophilie A gestalten

Vom Alltag zum Abenteuer: Leben mit Hämophilie A gestalten

Du möchtest mehr Abwechslung in Deinen Alltag bringen? Weniger fremdbestimmt leben, Grenzen sprengen und Deine Wünsche verwirklichen? Dann wird es Zeit für einen Kurswechsel. Dein Leben mit Hämophilie A zu gestalten, kann ein Umdenken erfordern, aber auch der Start für ein freieres Lebensgefühl sein.

Verantwortung anerkennen

Um Dein Leben mit Hämophilie A zu gestalten, solltest Du Dir eines bewusst machen: Dein Lebensglück liegt in Deiner Hand – und bei niemand anderem. Wenn Du mit Deiner Situation unzufrieden bist, hilft es vielleicht, anders damit umgehen und nach einer Lösung suchen.

Zu Deinen Wünschen stehen

Trau Dich, für Dich und Deine Wünsche einzustehen. Sei selbstbewusst und teile Dich anderen mit: Ob Weltreise, neuer Job oder ein Stündchen ganz allein für Dich, in dem Du Dich Deinen Interessen widmen kannst –  sag Deiner Familie oder Deinen Freunden, wie Du Dir Dein Leben vorstellst.

Innere Grenzen sprengen

Übernimm die Kontrolle und mach Dir bewusst, was Du wirklich willst. Viele Einschränkungen bestehen nur in unserem Kopf: Weil es eben schon immer so war. Weil es die Eltern so vorgelebt haben. Weil es einmal nicht geklappt hat. Befreie Dich von diesem Denken.

Dein Leben mit Hämophilie A aktiv gestalten

Werde aktiv und setze alles daran, ein Leben nach Deinen Vorstellungen zu führen. Das geht auch mit Hämophilie A. Die wichtigsten Voraussetzungen dafür sind:

Deine Werte
Finde heraus, was Dir wichtig ist und wie Du es in Deinem Leben umsetzen möchtest.

Deine Beziehungen
Umgib Dich mit Menschen, die Dir guttun und Dich unterstützen.

Dein Wohlbefinden

Bleib fit, ernähre Dich ausgewogen, entspanne mental und halte Dich an Deine vom Arzt verordnete Behandlung.

Deine Flexibilität

Nicht alles Bewährte bringt Dich weiter. Vielleicht hast Du Dich mit Einschränkungen durch Deine Therapie abgefunden, doch so kommst Du nicht weiter. Sprich mit Deinem Arzt, ob es Alternativen gibt.

Weitere interessante Beiträge

Wie häufig sprichst Du mit Deinem Hämophilie-Behandler über Deine Therapie?
Bitte wählen Sie eine der Antwortmöglichkeiten abstimmen